Lebens(W)erte (Um)Welt

ubuntu Jahresthema 2014

„Zu spüren und das Vertrauen haben, dass Jemand für Dich da ist und die Unterstützung eines Mitmenschen zu erhalten, das sind die wichtigen Elemente in der Lebens(Um)Welt eines Menschen, die unser Leben lebensWert zur Entfaltung bringen.“
Bild von Ina Hsu - ubuntu-Jahresthema 2014
Bild: I. Hsu
2014 betrachtet die Kulturinitiative ubuntu allgemeine Wert-Vorstellungen im menschlichen Sein: Werte stehen im allgemeinen Sprachgebrauch für erstrebenswerte, moralisch „gute“ Eigenschaften in einer Gesellschaft. Diese werden Ideen, Handlungsmustern oder Charaktereigenschaften zugeschrieben.

Mitunter gelten Werte als bestimmende, festgesetzte Elemente einer Kultur insofern sie Sinnzuschreibungen innerhalb eines Sozialsystems festlegen. Oft sind sie die Sinnstiftungen im Leben der Menschen. Sie geben Orientierung und Halt. Die Kultur ist das Medium, in dem Wertvorstellungen weitergegeben und verändert werden können, entweder durch direkte Vermittlung oder durch vermittelnde Gewohnheiten, Bräuche oder Rituale.



Unter Kultur verstehen wir landläufig alle vom Menschen selbst gestalteten Hervorbringungen, zum Unterschied zu der von ihm nicht geschaffenen und nicht veränderten Natur.
 

Individuelle Werte werden im fachsprachlichen Gebrauch der deutschsprachigen Philosophie als Teilaspekte „des Guten“ gesehen. Darüber hinaus existiert ein breites Spektrum philosophischer Wertbegriffe sowie moralphilosophischer Rahmentheorien.

ubuntu fragt 2014: Wie entstehen Werte? Gibt es Werte an sich überhaupt oder gibt es nur Dinge, denen wir Werte zu schreiben? Für ubuntu sind Werte in erster Linie in Zusammenhang mit anderen Menschen zu sehen. Werte entstehen im direkten Kontext zur Beziehung der Menschen untereinander. ubuntu als Kulturinitiative von SOS-Kinderdorf versucht daher kulturelle Zusammenhänge herzustellen  - Werte aus religiöser, soziologischer, philosophischer Sicht zu betrachten, um sie mittels verschiedenster Kultur-Veranstaltungen sicht- und wahrnehmbar zu machen.


„Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben“. (Wilhelm von Humboldt)
 

Das Jahresthema Lebens(W)erte (Um)Welt wird eine Weiterentwicklung des Jahresthemas „Achtsame Kommunikation“ von 2013 sein.

Denn achtsame Kommunikation basiert auf wert(e)vollen Werten – ubuntu will die näheren Definitionen dazu 2014 in den Fokus rücken.



 

SOS-Kinderdorf ist ein Sozialwerk, das sich aber auch als Kulturwerk versteht!


Kultur im Kontext von Werten setzt achtsame Kommunikation voraus sowie Vertrauen, Verantwortung, Würde, Nachhaltigkeit … – im Umgang mit sich selbst, mit anderen und auch der Umgebung. Nachhaltigkeit ist ein Handlungsprinzip, das in Bezug auf Ressourcen-Nutzung in der Natur verwendet wird, sich aber auch zum alltagssprachlichen Begriff entwickelt hat, der Beständigkeit und ein längeres Nachwirken bedeutet.

Auch 2014 ist vorgesehen, dass das Jahresprogramm von einem Botschafter begleitet und vermittelt wird. Diesbezüglich stehen wir bereits in Verhandlungen.