Hermann-Gmeiner-Tag 2017

„Ich wünsche mir vor allem das baldige Ende aller Polemiken, die auf dem Rücken der Kinder, die unsere Hilfe brauchen, und zu ihrem Schaden ausgetragen werden.“ Hermann Gmeiner
Foto: © canstockphoto.de

Thema: „SOS-Kinderdorf im Nahen Osten. Mit lokalen Lebenswelten verbunden Kindern eine Zukunft geben"

 

Der Hermann-Gmeiner-Tag 2017 fand am Mittwoch, 26. April 2017 in der SOS-Kinderdorf Hermann-Gmeiner-Akademie in Innsbruck statt.





 

Inhalt

  • Lebensbedingungen vor Ort vor dem Krieg
  • Wie SOS-Kinderdorf auf die erschwerten Verhältnisse heute reagiert
  • Die Rolle der Frau in den Gesellschaften des Nahen Ostens
 

Programm

 
08:30 Uhr Empfang

09:00 Uhr

 

Eröffnung und Begrüßung - Präsident 

Einführung in das Programm

09:10 Uhr

Christian Kayed mit Eindrücken aus Syrien vor dem Krieg

09:45 Uhr Nabeela Al Mulla über die Region aus der Perspektive einer Diplomatin

10:20 Uhr

Pause

10:40 Uhr Afifa Arsanios zur SOS-Kinderdorf Geschichte in der Region
11:15 Uhr Katharina Ebel über den Aufbau neuer SOS-Programme im Norden des Irak
11:55 Uhr Dialog mit den ReferentInnen im Plenum
12:30 Uhr Abschluss und gemeinsames Mittagessen

14:00 Uhr

Abfahrt ins SOS-Kinderdorf Imst

15:00 Uhr

 

Hermann Gmeiner Gedenkgottesdienst in Imst;

anschließend Kaffee / Tee

17:00 Uhr Individuelle Heimreise / Rückfahrt nach Innsbruck
 

Vortragende


*Frau Nabeela Al Mulla

Politikwissenschafterin (B.A.), M.A. in Internationalen Beziehungen, frühere kuweitische Botschafterin in
vielen Ländern Lateinamerikas, Afrikas und Europas, darunter auch in Österreich; erste weibliche, ara-
bischstämmige Botschafterin bei den Vereinten Nationen, nominiert für den Friedensnobelpreis 2005,
langjährige Unterstützerin von SOS-Kinderdorf
 


*Frau Afifa Arsanios 

Studium der Rechtswissenschaften, bekleidete zahlreiche diplomatische Positionen in internationalen
Organisationen, darunter auch bei der UN und der Weltbank, Generalversammlung, Beraterin in Bil-
dungsfragen mit Fokus auf die Verbesserung der Bildung für Frauen und der Wahrung der Humanrech-
te für Frauen, Präsidentin von SOS-Kinderdorf Libanon 
 


*Frau Katharina Ebel 

Hochschuldiplom in Kommunikationsdesign, Journalistin und PR Spezialistin, ausgebildete Sicherheits-
beraterin, einer ihrer Fokusse Krisenkommunikation, Projektberaterin für SOS-Kinderdorf in den Krisen-
gebieten des Nahen Ostens, derzeitiges Einsatzgebiet Irak
 


*Herr Christian Kayed
Studium der Philosophie und Germanistik, staatlich geprüfter Fremdenführer, Story guide, macht Füh-
rungen, Vorträge, Märchenerzählungen, bietet Seminare über Erzähltechniken an, erarbeitete eine
Themenstadtführung zum Thema ‚Die Wurzeln des SOS-Kinderdorfes in der Stadt Innsbruck‘ 
 

 

Eintritt

 

Freier Eintritt inkl. Mittagessen! 
Anmeldung telefonisch unter +43 512 3316, per Email an christian.honold@sos-kd.org oder über das Online Anmeldeformular.

 

Wir freuen uns auf Ihr/euer Kommen!