Karim El Gawhary in der SOS-Kinderdorf Hermann-Gmeiner-Akademie

​„Leben mit Krieg und Gewalt für Frauen und Kinder im Nahen Osten“

Wann: Donnerstag, 27. April 2017 von 9 bis 11 Uhr

Karim El-Gawhary, seit 1991 Nahost-Korrespondent für verschiedene deutschsprachige Zeitungen, seit 2004 Leiter des ORF-Nahostbüros in Kairo. Zuvor fünf Jahre Vertreter des ARD-Rundfunkstudios in Kairo. 2011 erhielt er den „Concordia Presse-Preis“, 2012 Auslandsjournalist des Jahres, 2013 Journalist des Jahres in Österreich. Seine bisher erschienenen Bücher waren alle Bestseller.

Karim El Gawhary besucht die SOS-Kinderdorf Hermann-Gmeiner-Akademie und spricht über ​„Leben mit Krieg und Gewalt für Frauen und Kinder im Nahen Osten“ - Chancen & Möglichkeiten der Kooperation zivilgesellschaftlicher Organisationen!

 
Foto: © Manfred Weis
Foto: © Manfred Weis

Er legt seinen Fokus auf:

 

  • Seine Erfahrungen mit Kindern, Frauen und Familien in Kriegsregionen des Nahen Ostens. 
  • Seine persönlichen Eindrücke und Erfahrungen mit NGOs vor Ort. 
  • Seine Einschätzung über die Zeit nach dem Krieg in Bezug auf:
    • Welche Entwicklungschancen sind vorhanden? 
    • Welche Rolle NGOs spielen vor Ort?
    • „Emergency Responses“: Was machen NGOs diesbezüglich gut? Wo gibt es noch Optimierungsmöglichkeiten?
  • Welche Rolle spielt „Entwicklungshilfe“ in diesen Regionen/Konflikten? 
  • Flucht als einzige Möglichkeit in Sicherheit zu überleben?

Anschließend: Fragen und Diskussionen


Dialog & Diskursreihe über „Entwicklungszusammenarbeit“

Um das Thema Entwicklungszusammenarbeit von verschiedenen Seiten zu beleuchten, im Sinne eines lebendigen, fachlichen Forums darüber zu diskutieren und Erfahrungen auf breiter Ebene auszutauschen, lädt die SOS-Kinderdorf Hermann-Gmeiner Akademie regelmäßig Gäste zum interdisziplinären Dialog und Diskurs ein, an dem via Webinar Kolleginnen und Kollegen aus aller Welt teilnehmen können.
 

Krieg und Gewalt, Gründung und Arbeit von SOS-Kinderdorf


Der Gründung von SOS-Kinderdorf 1949 war ein zerstörerischer Krieg vorausgegangen, bei dem vor allem auch Kinder betroffen waren. Heute wiederholt sich diese zerstörerische Kraft von Krieg in vielen Ländern und Regionen der Welt. Und wieder sind Kinder die Opfer. Wieder geht es darum Kindern Schutz, Versorgung und Raum zum Kind-Sein zu ermöglichen. SOS-Kinderdorf (und auch viele andere NGOs) nimmt diese Aufgabe auch in den Kriegs- und Krisenregionen des Nahen Ostens wahr. Um das erfolgreich umzusetzen, braucht es die Kooperation von Politik, Zivilgesellschaften, Medien, Internationalen Institutionen etc. Ernsthaft betriebene Entwicklungszusammenarbeit ist ein Weg dorthin.  
 

Um Anmeldung wird gebeten:

Die Veranstaltung ist öffentlich zugänglich.

Email: academy@sos-kd.org

Tel: +43 512 3316-5101
 

Kontakt

Walter Waltz Anyanwu
SOS-Kinderdorf Hermann-Gmeiner Akademie
walter.anyanwu@sos-kd.org   

Tel.: +43 512 3316