Rückblick auf Harvesting 2012

Teil 1/2

Harvesting ist ein Prozess mit so vielen Konnotationen, wie es soziale, kulturelle, religiöse, traditionelle und organisatorische Kontexte gibt. Eine Sache, die bei Harvesting alle gemeinsam haben ist die Voraussetzung, dass in der Vergangenheit gesät worden sein muss. Die Früchte seiner Arbeit zu ernten bringt großes Glück und Freude mit sich.

Gleich vorweg ist zu sagen, dass Harvesting in erster Linie Anerkennung bedeutet.
 

In einer Organisation wie unserem SOS-Kinderdorf bildet Harvesting einen Rahmen zum Geschichten erzählen, dem Austausch von Wissen, Erfahrungen und bewährten Methoden, um herauszufinden, was funktioniert, was Energie verleiht und Kraft gibt. Durch das Erzählen von Geschichten, entstehen wichtige Fragestellungen, die zu Veränderungen und Handlungen führen.



 




Hier geht's weiter zum Rückblick auf Harvesting 2012 - Teil 2



 

Fotos: A. Gabriel, G. Margreiter, Harvesting-Teilnehmer, Hermann-Gmeiner-Akademie